Startseite
< Deutsch > < English >
DEUTSCHE TON- UND TONMINERALGRUPPE e.V


Aufgaben und Ziele

Organisation

Mitgliedschaft

Ehrungen und Preise

Publikationen

Geschichte

Aktuelles
   Tagungskalender

Web-Links

Aktuelle Informationen
für Ergänzungsvorschläge schreiben Sie bitte eine e-mail

DTTG Workshop 2017
Vom 20. bis 24. Februar 2017 findet an der Universität Greifswald der 7. internationale DTTG-Workshop "Qualitative und quantitative Analyse von Tonen und Tonmineralen" statt. Neben den mittlerweile bekannten behandelten Themen wie der XRD-Analyse von Tonen incl. der quantitativen Phasenbestimmung mittels Rietveldanalyse sowie der Bestimmung physikochemischer Eigenschaften (Kationenaustausch und Sorption, Ladung, Oberfläche und Porosität) wird dieses Mal die Elektronenmikroskopie einen Schwerpunkt bilden.
Der Workshop richtet sich besonders an jüngere Wissenschaftler (MSc und Doktorierende) ist aber offen für alle, die auf dem Gebiet der Tonmineralogie arbeiten.
Anmeldung bis spätestens 30. Oktober 2016. Die limitierten Plätze (15) werden wieder sehr begehrt sein!
Das Organisationsteam: Georg Grathoff und Laurence Warr.


Gerhard-Lagaly-Preis der DTTG 2016
Die Deutsche Ton- und Tonmineralgruppe e.V. verleiht den "Gerhard-Lagaly-Preis der DTTG" an international ausgezeichnete Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf dem Gebiet der Tonmineralogie.
Preisträgerin des Jahres 2016 wurde Dr. habil Sabine Petit (CNRS Research Director and Director of the Institute of Chemistry of Poitiers: Materials and Natural Resources, Université de Poitiers) in Anerkennung sowohl ihrer wissenschaftlichen Erfolge besonders in der Synthese von Tonmineralen und in Anwendung der IR-Methoden in der kristallchemischen Charakterisierung von Schichtstrukturen als auch ihrer aktiven Leitungstätigkeit in zahlreichen Gesellschaften (AIPEA, CMS, GFA) sowie ihres Einsatzes in der Organisation und Leitung des Internationalen Master in Advanced Clay Science IMACS im Rahmen der Erasmus Mundus Programme der EU.

petit lagaly award_2016
Sabine Petit (rechts) erhält die Auszeichnung von der Präsidentin der DTTG, Katja Emmerich.


Karl-Jasmund-Preis der DTTG 2016
Als besonderen Anreiz, hochqualifizierte Tonforschung zu betreiben und künftig weiterzuführen, hat die DTTG den Karl-Jasmund-Preis für jüngere Wissenschaftler ins Leben gerufen. Der Preis prämiert bevorzugt Dissertationen, würdigt aber auch das bestehende Engagement in der DTTG.
Preisträger des Jahres 2016 wurde Dr. Jan Dietel (BGR Hannover) in Anerkennung seiner wissenschaftlichen Arbeit zur Eignung von illitischen Tonen für Geopolymere, seines umfangreichen tonmineralogisch analytischen Wissens und seines Engagements als studentischer Vertreter im Beirat der DTTG.

dietel jasmund award_2016
Jan Dietel erhält die Auszeichnung von der Präsidentin der DTTG, Katja Emmerich.


REYNOLDS-CUP 2016
Der 8. Reynolds-Cup 2016 ist abgeschlossen. Die Gewinner wurden zur 53. Jahrestagung der CMS in Atlanta bekanntgegeben.
Den ersten Platz belegten unsere Mitglieder aus Belgien Rieko Adriaens und Gilles Mertens (KULeuven und Qmineral Consulting, Belgien). Der zweite und dritte Platz gingen an die im Reynoldscup nicht unbekannten Gruppen von Mark Raven (CSIRO Land and Water, Adelaide, South Australia) bzw. Steve Hillier (The James Hutton Institute, Aberdeen).
Die DTTG konnte wieder sehr gut abschneiden, nicht nur mit dem Gewinn sondern auch der Platzierung zahlreicher weiterer unter den ersten 20% der Teilnehmer. Allen Gewinnern und Topplatzierten herzlichen Glückwunsch für diese Klasseleistung!

Die DTTG stellt mit bisher 13 Platzierungen unter den ersten drei sowie zahlreichen weiteren unter den ersten 10 die erfolgreichste Teilnehmergruppe!
2002: erster und zweiter Platz (Reinhard Kleeberg, TU Bergakademie Freiberg bzw. Reiner Dohrmann, NLfB, BGR Hannover)
2004: dritter Platz (Michael Plötze, ETH Zurich)
2006: dritter Platz (Reinhard Kleeberg, TU Bergakademie Freiberg)
2008: zweiter Platz und dritter Platz (Reinhard Kleeberg & Kristian Ufer, TU Bergakademie Freiberg bzw. Katja Emmerich & Annett Steudel, KIT Karlsruhe).
2010: dritter Platz (Reinhard Kleeberg & Kristian Ufer, TU Bergakademie Freiberg).
2012: erster Platz (Michael Plötze, ETH Zürich) und dritter Platz (Reinhard Kleeberg, TU Bergakademie Freiberg & Robert Möckel, Helmholtz Institut Freiberg).
2014: erster Platz (Reinhard Kleeberg, Ulf Kempe, TU Bergakademie Freiberg & Robert Möckel, Helmholtz Institut Freiberg) sowie zwei dritte Plätze (Kristian Ufer, Stephan Kaufhold und Reiner Dohrmann, BGR, LBEG Hannover sowie Jan Dietel und Jasmaria Wojatschke, Uni Greifswald).
2016: erster Platz (Rieko Adriaens und Gilles Mertens KULeuven und Qmineral Consulting, Belgien).


CMS Workshop Lecture series
Der 21. Band der CMS Workshop Lectures "FILLING THE GAPS – FROM MICROSCOPIC PORE STRUCTURES TO TRANSPORT PROPERTIES IN SHALES" mit Beiträgen des Workshops an der Euroclay/CMS Konferenz 2015 ist jetzt "open access" zugänglich.


Sonderheft CLAY MINERALS zur MECC2014
Das "open access" (finanziert von der DTTG) Sonderheft der "Clay Minerals" mit ausgewählten Beiträgen zur MECC2014 ist online.


Nachruf Prof. em. Dr. rer. hort., Dr. agr. h.c. Udo SCHWERTMANN † 2016
Am 20. Jan. 2016 verstarb Prof. Dr. Udo Schwertmann, ehemaliger Leiter des Institutes für Bodenkunde der TU München, langjähriges Mitglied der DTTG, im Alter von 89 Jahren.
Nachruf


(Ton)mineralogischer Stellenmarkt
Sollten Sie freie Stellen besetzen wollen, schreiben Sie bitte eine e-mail.
update: 13.7.2016
Web-Moderator M. Plötze