Startseite
< Deutsch > < English >
DEUTSCHE TON- UND TONMINERALGRUPPE e.V



Aufgaben und Ziele

Organisation

Mitgliedschaft

Ehrungen und Preise

Publikationen

Geschichte

Aktuelles
   Tagungskalender

Web-Links

Aktuelle Informationen
für Ergänzungsvorschläge schreiben Sie bitte eine e-mail


7th MID-EUROPEAN CLAY CONFERENCE
Seit 2008 gehört die DTTG offiziell zu den Mitgliedsgesellschaften der Mid-European Clay Conference. Die nächste MECC in 2014 wird von der DTTG in Radebeul bei Dresden organisiert. Wir laden die internationale Gemeinschaft der Tonforschung herzlich ein und freuen uns auf zahlreiche Teilnahme.

Wichtige Daten:
Online Registrierung: Offen; Early-bird-Registrierung: geschlossen
Online Abstracteinreichung: geschlossen
Nominierung für den Gerhard-Lagaly-Preis: geschlossen
Bewerbung für den Karl-Jasmund-Preis (nur für DTTG-Mitglieder): geschlossen
Tagung: 16.-19. September 2014

Weitergehende Informationen sind unter dem direkten link zur Tagungshomepage zu finden.


REYNOLDS-CUP 2014
Der 7. Reynolds-Cup 2014 ist abgeschlossen. Die Gewinner wurden zur 51. Jahrestagung der CMS bekanntgegeben.

Den ersten Platz belegten Reinhard Kleeberg, Ulf Kempe (TU Bergakademie Freiberg) & Robert Möckel (Helmholtz Institut Freiberg). Damit ist Reinhard Kleeberg auch der erste, der seinen Sieg im Reynoldscup wiederholen konnte. Den zweiten Platz belegte die Gruppe von Steve Hillier (The James Hutton Institute, Aberdeen). Den dritten Platz teilen sich zwei Gruppen: Kristian Ufer, Stephan Kaufhold und Reiner Dohrmann (BGR, NLfB Hannover) sowie Jan Dietel und Jasmaria Wojatschke (Uni Greifswald). Sehr knapp am Podest vorbei und deshalb eine Erwähnung wert ist die Platzierung zweier weiterer Gruppen in der DTTG: Katja Emmerich und Annett Steudel vom KIT in Karlsruhe sowie Rieko Adriaens und Gilles Mertens (KULeuven und Qmineral Consulting, Belgien).
Allen Gewinnern und Topplatzierten herzlichen Glückwunsch für diese Klasseleistung!

Der diesjährige Reynoldscup ist mit fünf Platzierungen unter den ersten Vier der bisher erfolgreichste für die DTTG!

Die DTTG stellt mit bisher 12 Platzierungen unter den ersten drei sowie weiteren unter den ersten 10 die erfolgreichste Teilnehmergruppe!
2002: erster und zweiter Platz (Reinhard Kleeberg, TU Bergakademie Freiberg bzw. Reiner Dohrmann, NLfB, BGR Hannover)
2004: dritter Platz (Michael Plötze, ETH Zurich)
2006: dritter Platz (Reinhard Kleeberg, TU Bergakademie Freiberg)
2008: zweiter Platz und dritter Platz (Reinhard Kleeberg & Kristian Ufer, TU Bergakademie Freiberg bzw. Katja Emmerich & Annett Steudel, KIT Karlsruhe).
2010: dritter Platz (Reinhard Kleeberg & Kristian Ufer, TU Bergakademie Freiberg).
2012: erster Platz (Michael Plötze, ETH Zürich) und dritter Platz (Reinhard Kleeberg, TU Bergakademie Freiberg & Robert Möckel, Helmholtz Institut Freiberg).
2014: erster Platz (Reinhard Kleeberg, Ulf Kempe, TU Bergakademie Freiberg & Robert Möckel, Helmholtz Institut Freiberg) sowie zwei dritte Plätze (Kristian Ufer, Stephan Kaufhold und Reiner Dohrmann, BGR, NLfB Hannover sowie Jan Dietel und Jasmaria Wojatschke, Uni Greifswald).

Details zum Reynolds-Cup selbst sowie zu früheren Preisträgern sind hier zu finden.

DTTG Workshop 2015
Vom 9. bis 13. März 2015 findet in Karlsruhe am KIT Campus Nord der nunmehr 6. internationale DTTG-Workshop "Qualitative und quantitative Analyse von Tonen und Tonmineralen" statt. Im Workshop behandelte Themen sind verschiedene Aspekte der XRD-Analyse von Tonen incl. der quantitativen Phasenbestimmung mittels Rietveldanalyse, die Bestimmung physikochemischer Eigenschaften von Tonmineralen (KAK, Ladung, Oberfläche), die Anwendung der thermischen Analyse, sowie Aspekte der Sorption und der Elektronenmikroskopie.
Die offizielle Workshopsprache ist Englisch.

The workshop focuses on the needs of graduate students and PhD students in the field of clay science. The workshop is also open for scientists and people working in industry who are interested in clay science. The workshop will consist of theoretical lectures and a high portion of laboratory exercises. Therefore, the number of participants is limited to 15 persons.
The fees include workshop material, coffee breaks, and workshop dinner and amounts for:
  Students Euro 300
  Scientists (Universities or Governmental Organizations)  Euro 600
  Industry Euro 1100
Members of DTTG or DBG receive a reduction of 20% of the full fees.

You are asked to submit your application by e-mail with a short description of your field of work, status (student etc.) together with a short essay about your motivation to participate in the workshop. Confirmation and detailed information to the program, travel etc. will be sent after registration deadline. Registration deadline is the 30 October 2014.


(Ton)mineralogischer Stellenmarkt
Zur Zeit liegen keine Angebote vor.
update: 11.09.2014
Web-Moderator M. Plötze